Sasha lernt apportieren – Frauchen gleich mit

Hund apportieren
Hund apportieren

Wer hier ab und an reinschaut, kennt sicher meine Dreierbande. Unsere Rentnerin Nele, die das Leben gemütlich angeht, Amy, das spanische Temperamentsbündel und Sasha, der Sonnenschein in Reinkultur. Da letztgenannte Sashi-Spatz mit ihrem Lebensalter von 6 Monaten noch nicht all ihre Talente zeigen konnte, sind wir dabei herauszufinden, was ihr gefällt. Wir wollten gerne ausloten, ob ihr Apportieren Spaß machen könnte. Es kam wie es kommen musste.. Sasha lernt apportieren – Frauchen gleich mit. 

Um die Einleitung abzuschließen: Sie ist mit Feuereifer dabei. Es macht richtig Spaß, der geballten Begeisterung auf vier Pfoten zuzuschauen und mit ihr zu spielen. Wir überlegten uns vorab, wie wir es ihr lehren können, so dass sie es schnell versteht und es ihr Freude macht.

Sasha soll Apportieren lernen.
Sasha soll Apportieren lernen.

Sasha lernt apportieren – Frauchen gleich mit!

Sicher gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie ein Hund das Apportieren lernt. Ich möchte mich jetzt auch gar nicht darauf festlegen, dass “meine” Methode perfekt ist, doch sie funktionierte und deswegen gebe ich sie hier zum Besten. Wenn du es auf dem gleichen Weg versuchen möchtest, gehe wie folgt vor:

Besorge dir einen Futterdummy – entsprechend der Größe deines Hundes. Mit diesem fuchtel nun voller Glück innerhalb der Wohnung vor deinem Hund herum – ohne ihm den Dummy zu geben. Es schadet nicht, wenn du vor Begeisterung über “dein Spielzeug” kurz vorm Überschnappen zu stehen scheinst. Alles ist erlaubt, was deinen Hund vor Neugierde fast platzen lässt.


DAS Buch für jeden Hundebesitzer: DAS Buch für jeden Hundebesitzer:
Jetzt mein Buch anschauen: “Vorne rein, hinten raus”. Darin erfährst du alles, aber wirklich auch alles über die Verdauung deines Hundes. Als Print, als Kindle oder natürlich als PDF 🙂 Sodbrennen? Durchfall? Erbrechen? Welche Pflanzen helfen? Wie oft muss mein Hund Häufchen machen? Und so weiter und so fort….


 

Dann packst du den Dummy einfach wieder weg, am besten über Nacht. Diese Spiel wiederholst du ein paar Tage lang. Du kannst den Dummy auch schon mit etwas Futter oder besonders Leckerem befüllen. Wirf das Ding in die Luft, juchze und jauchze was das Zeug hält – aber pass auf, dass deine Nachbarn dich nicht beobachten (lol).

Das Interesse sollte spätestens mit der Befüllung durch die Leckerei vollständig geweckt sein. Perfekt. Lassen deinen Freund kurz (!) etwas aus dem Dummy entnehmen und verschließe ihn wieder. Spätestens jetzt sollte Ihr Hund vollständig auf den Dummy fixiert sein, wie sein mehr oder minder gieriger Blick verraten dürfte.

Sasha lernt apportieren - Frauchen gleich mit
Sasha lernt apportieren – Frauchen gleich mit

Nun nimmst du den Dummy in die Hand und lässt deinen Hund “Sitz” machen – sofern er es kann. Dann wirfst du und gibst ihm gleichzeitig ein Kommando, damit deine Fellnase gleich von Anfang an lernt, das Holen und Bringen mit Kommandos zu verbinden.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 um 19:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Die meisten Hunde stürmen auf den Dummy zu und versuchen sofort, ihn selbst zu öffnen. Sobald dein Hund den Dummy komplett ins Maul nimmt, ergieße wahre Lobeshymnen über ihn. Auch jetzt kommt wieder ein Kommando, das ihm signalisieren soll, den Dummy zu bringen.

Das wird am Anfang selten gleich funktionieren. Sasha nahm anfangs den Dummy und raste voller Stolz in ihren Wigwam, um ihn dort vermeintlich zu öffnen und den Inhalt zu verspeisen.

Sashas Versteck und Beutehöhle.
Sashas Versteck und Beutehöhle.

Also geh hin, nimm den Dummy an dich und platziere dich an der gleichen Stelle, von der du zuvor schon geworfen hast.Jetzt bekommt dein Liebling etwas aus dem Dummy. Immerhin muss er erst lernen, dass er ohne deine Hilfe nicht an das Futter kommt. Das Spiel beginnt von vorn:

  • Werfen mit einem Kommando zum Holen
  • Dummy ist in der Hundeschnute – Kommando zum Bringen
  • vermutlich anfänglich selbst holen
  • Mit dem Dummy in der Hand wieder dahin, von wo du warst
  • den Hund “Sitz” machen lassen, etwas aus dem Dummy geben, werfen, warten.

Übe das solange, bis dein Hund verstanden hat, dass er dir den Dummy bringen muss, um an die guten Leckereien zu kommen.

Es ist wichtig, dass du zu Anfang den Dummy immer in die gleiche Richtung der Wohnung wirfst – und zwar immer vom gleichen Platz aus. Um nochmals auf mein Beispiel mit Sasha zurückzukommen: Sie hatte es erst verstanden, als ich mich direkt vor ihren Wigwam setzte und ihr somit den Weg versperrte. Wie gesagt: “Sasha lernt apportieren – Frauchen gleich mit”, denn auch ich musste erst lernen.

Also hockte ich auf dem Boden, bis sie kapierte, dass es ohne meine Hilfe nicht funktioniert. Im nächsten Schritt setzte ich mich auf mein Sofa und warf von dort. Es klappte! Und erst, als sie völlig zuverlässig den Dummy nahm, um ihn mir im Eiltempo zu bringen, änderte ich die “Flugbahn” des Dummys.

Heute hat sie es so perfektioniert, dass sie sich hinsetzt und wartet, bis ich werfe. Auf Kommando flitzt sie los, nimmt den Dummy und versucht ihn mir möglichst so in die Hand zu geben, dass ich ihn schnellstens öffnen kann. Ziehe ich den Dummy zurück, gleicht ihr Hals kurzzeitig dem einer Giraffe, denn sie bleibt mit dem Hintern sitzen, doch ihre Nase steckt tief im Dummy.

Wir haben es geschafft “Sasha lernt apportieren – Frauchen gleich mit”. Spaßfaktor pur und es stärkt enorm die Bindung.

Übrigens soll es auch helfen, wenn man eine dünne Schnur an dem Dummy befestigt und immer, wenn der Hund den Dummy “gefangen” hat, zieht man ihn langsam zu sich heran. Auch eine Idee. Hast du noch eine Idee? Dann ab damit ins Kommentarfeld!

Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 um 19:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API  

Über Martina Pfannschmidt 180 Artikel
Martina gehört zur Spezies “wissenschaftsorientiert” und weiß einiges über die sogenannte “Phytotherapie”, also die Pflanzenheilkunde – die im Übrigen nix mit der Homöopathie zu tun hat. Die meisten Texte bezüglich Gesundheit, Krankheiten, Heilpflanzen und Naturstoffe stammen aus ihrer Feder. Alle Texte werden zudem regelmäßig durch eine Tierärztin geprüft.

2 Kommentare zu Sasha lernt apportieren – Frauchen gleich mit

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*