Teufelskralle für Hunde

Die afrikanische Teufelskralle (Harpagophytum procumbens) trägt ihren etwas unheimlich anmutenden Namen zu Unrecht, denn statt Teufelszeug handelt es sich bei der Pflanze um etwas Gutes. 

Besonders ein Inhaltsstoff ist für ihre Bekanntheit verantwortlich, der sich in der Wurzel der Teufelskralle versteckt: das Glykosid Harpagosid.

Es versteht sich von selbst, dass ein kranker Hund in die Hände eines Tierarztes gehört! Hausmittel sind nur dann eine Option, wenn es sich um leichte Beschwerden handelt oder wenn der Tierarzt sein “OK” gibt.
Einer tragenden Hündin sollte keine Teufelskralle verabreicht werden!

Teufelskralle für den Hund kaufen

Es gibt viele Mixturen, die aus mehreren Bestandteilen pflanzlicher Wirkstoffe bestehen. Zudem gibt es noch Präparate, die zu 100 Prozent aus reiner, naturbelassener Teufelskrallenwurzel bestehen. So etwa unsere Teufelskralle, deren Ursprung in Südafrika liegt, der Heimat des Gewächses.

Wichtig!
Alle bereitgestellten Informationen auf tierisch-gesundes.de sind ausschließlich informeller Natur. Sie ersetzen keineswegs den Tierarzt!
Martina Pfannschmidt
Letzte Artikel von Martina Pfannschmidt (Alle anzeigen)

Hier zum Newsletter anmelden…..

.……sichere dir das erste Kapitel unserer “Verdauungsfibel für Hunde” gratis – als Dankeschön für deine Anmeldung

Hier klicken

2 Gedanken zu „Teufelskralle für Hunde“

  1. Pingback: Hagebutte für Hunde - eine Powerfrucht mit hohem Mehrwert

Schreibe einen Kommentar