Er ist da – der Hundebuggy

Wie letztens schon in einem Artikel geschrieben, wollten wir uns einen Hundebuggy anschaffen. Nur zum Verständnis, nicht weil wir unsere Hunde vermenschlichen wollen, nein, so ein Hundebuggy ist gedacht für alte oder kranke Hunde. Nele ist eine etwas ältere Hundedame, die mit ihren allzu kurzen und Arthrose geplagten Beinchen, keine weiten Strecken mehr laufen kann. Letztendlich haben wir uns für einen dreirädrigen Wagen entschieden, den ich hier gerne ausführlich vorstellen möchte. Gekauft habe ich ihn im Onlinehändler meines Vertrauens  🙂 und natürlich stelle ich ihn ausführlich bebildert vor.

(Anzeige) 

TOGfit P63607 Pet Roadster, taupe-grau
99 Bewertungen
TOGfit P63607 Pet Roadster, taupe-grau
  • Luxus-Hundebuggy mit vielen Features - einfach zusammenlegbar
  • reißfeste Netzeinsätze für gute Sicht und Luftzirkulation
  • Maße (L/B/H): 107 x 60 x 107 cm
  • Liegefläche (L/B/H): 75 x 37 cm; 40 cm (minimale Höhe bis zum Dach)
  • zulässiges Maximalgewicht: 32 kg

Letzte Aktualisierung am 25.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Ankunft des Hundebuggy

Die Lieferung erfolgte gewohnt schnell und der gesamte Wagen war solide verpackt:

Hundebuggy – die Verpackung.

 

Nach dem Öffnen des Kartons zeigte sich folgendes Bild:

Auch beim Blick nach innen gab es keine Beanstandung.

 

Der Hundebuggy ließ sich relativ schnell zusammenbauen – ich schaffte das innerhalb von 20 Minuten und ratzfatz ging es dann zur ersten Ausfahrt:

Nele läuft nicht mehr so gerne. eigentlich mochte sie noch gerne viel laufen….

Der Hundebuggy lässt sich sehr schnell zusammenlegen, um etwa im Auto transportiert zu werden. Er wiegt etwa 11 Kilo und hält 32 Kilo Gewicht aus (laut Hersteller).

 

Verdeck oben? Verdeck unten? Ganz wie die Dame möchte.

Das Verdeck lässt sich stufenlos einstellen – ganz nach der Sonneneinstrahlung.

Vorne lässt sich das Verdeck runterklappen – so können größere Hunde leicht einsteigen.

Nele-Rakete fühlt sich wohl…..

Alles scheint auf den ersten Blick solide verarbeitet und der Korb im unteren Bereich soll 3 Kilo aushalten – reicht also für den Proviant, den man unterwegs bei größeren Touren so braucht.

Der Griff ist weich abgepolstert und lässt sich individuell zwischen 95 cm und 107 cm auf die Körpergröße einstellen.

Der hintere Bereich kann zusätzlich geöffnet werden.

Er lässt sich auch ganz öffnen, praktischerweise kann der Netzstoff arretiert werden.

Bei Bedarf kann der Hundebuggy “geschlossen” werden.

Das Vorderrad lässt sich frei beweglich oder starr einstellen.

Wir ernteten einige erstaunte, verblüffte – aber auch lächelnde Blicke, als wir mit unserem Hundebuggy durch die Fußgängerzone spazierten. Lediglich eine etwas ältere Dame schüttelte entrüstet den Kopf. Sie scheint nicht zu wissen, dass auch Tiere älter werden und nicht mehr so gut zu Fuß sein können. Ich jedenfalls habe über den Rollator der Dame nicht den Kopf geschüttelt…..

Eine Fußbremse parkt den Hundebuggy sicher.

Nele hockt in “ihrem” Hundebuggy drin wie ne Königin.

Bei der großzügigen Liegefläche passen zur Not auch alle drei Hunde rein. Innen misst der Hundebuggy stolze  75 x 37 cm x 40 cm.

TOGfit P63607 Pet Roadster, taupe-grau
99 Bewertungen
TOGfit P63607 Pet Roadster, taupe-grau
  • Luxus-Hundebuggy mit vielen Features - einfach zusammenlegbar
  • reißfeste Netzeinsätze für gute Sicht und Luftzirkulation
  • Maße (L/B/H): 107 x 60 x 107 cm
  • Liegefläche (L/B/H): 75 x 37 cm; 40 cm (minimale Höhe bis zum Dach)
  • zulässiges Maximalgewicht: 32 kg

Letzte Aktualisierung am 25.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Newsletter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*