Hundeernährung

Unter dieser Kategorie fassen wir alles zusammen, was mit der Ernährung zu tun hat. Nein, wir wollen niemand "bekehren", wir schauen uns einfach an, ob eine vegane Hundeernährung tatsächlich richtig und gesund sein kann. Oder wir werfen einen genauen Blick auf die Zusatzstoffe im Futter. Natürlich kommt auch zur Sprache, was in den drei Futternäpfen unserer Hunde landet.

  • Hunde Barfen
    Hundeernährung

    Barfen

    Jeder Hundebesitzer strebt nach der optimalen Ernährung für seinen Hund. Doch was ist die “optimale Ernährung”? Trockenfutter? Nassfutter? Oder das sogenannte Barfen? Was bedeutet Barfen? Barfen ist eine gesonderte Fütterungsform. Der Begriff “B.A.R.F.” steht für “bones and raw food” – zu deutsch “Knochen und rohes Futter”. Oder doch nicht? Ehrlich gesagt, wird über die korrekte Übersetzung aus dem Englischen herrscht große Uneinigkeit. Debbi Trip, aus den USA, war die erste, die den Begriff “Barf” in den Raum stellte. Für sie stellten die vier Buchstaben die Bedeutung “Born Again Raw Feeders”, zu deutsch “Wiedergeborene Rohfütterer” dar. Wenn die Engländer sich schon nicht über eine korrekte Übersetzung einig werden können, ist das…

  • Hundeernährung

    Der Hund schlingt beim Fressen?

    Hunde sind von Natur aus “Schlinger”! Soweit, so gut, aber…. Hunde werden oft mit Trockenfutter gefüttert und natürlich bekommen die meisten von ihnen auch Kaustangen oder Ähnliches. Schluckt er hier ganze Stücke, kann das durchaus gefährlich werden. Der Hund schlingt beim Fressen das Trockenfutter ohne es zu kauen hinunter, gesundheitliche Probleme können die Folge sein. Aber wie verhindere ich, dass mein Hund seine Nahrung einfach nur herunter schlingt?  Der Hund schlingt beim Fressen? Warum? Grundsätzlich liegt das Schlingen der Nahrung in der DNA des Hundes begraben, als natürliches Fressverhalten des Wolfes. Hat der Wolf Beute gemacht, so hat er keine Zeit langsam und bedächtig sein Futter zu vertilgen. Zum einen…

  • Hundeernährung

    Getreidefreies Futter – Sinn oder Unsinn?

    Viele Hundebesitzer folgen dem neuesten Trend und »barfen« ihre Hunde. Und das meist getreidefrei. Aber auch diejenigen, die nicht zum »barfen« übergegangen sind, achten oft darauf, dass im Futter kein Getreide ist. Wie gesund oder ungesund ist Getreide im Hundefutter? Getreide ist ein billiger Zusatz in jedem Futter, das mit Getreide angeboten wird, quasi ein “Füllstoff”. Es wertet das Futter nicht auf, sondern lässt es “verkommen”. Es gibt tatsächlich Futterhersteller, die ihr Futter extrem teuer verkaufen, aber wenn man sich die Inhaltsstoffe anschaut, fragt man sich wofür man da so viel Geld bezahlt. Ich möchte hier keinen Namen des Futterherstellers nennen, aber es ist ein sehr bekannter Name. Ich will…

  • Hundeernährung

    Hundefutter und seine Inhaltsstoffe

    Vor kurzem veranstaltete ich eine Verlosung, bei der es einen Topf Leckerli zu gewinnen gab. Binnen weniger Minuten nach der Veröffentlichung kam ein etwas abfälliger Kommentar, dass es sich bei den Leckerlis zwar um zuckerfreie Teile handelt, doch wer möchte seinem Hund schon tierische Nebenerzeugnisse geben? Ich war verwirrt. Sind tierische Nebenerzeugnisse nicht auch Luftröhren, Schlund, Magen und Euter – also sinnvoll für die Hundeernährung? Das ließ mir keine Ruhe und ich machte mich auf eine Reise durch die verschlungenen Wege der Inhaltsangaben von Hundefutter. Das Ziel sehen Sie hier niedergeschrieben. Und – um auf den Anfang zurückzukommen: Der abfällige Kommentar der Dame zeugt von Unkenntnis, denn tierische Nebenerzeugnisse sind…

  • Hundeernährung

    Nahrungsergänzungsmittel für Hunde?

    Seit einiger Zeit fiel mir auf, dass unsere ältere Hundedame Nele am Abend etwas schwerfällig läuft. Zudem scheint sie nicht mehr richtig aufs Sofa springen zu können und das Treppensteigen scheint ihr gelegentlich auch nicht mehr leicht zu fallen. Dass wir uns bereits auf die Suche nach einem Hundebuggy machten, haben wir ja bereits im letzten Beitrag geschrieben. Nahrungsergänzungsmittel für Hunde Mittlerweile haben wir auch einen – diesen stellen wir im nächsten Artikel ausführlich vor. Nele musste zu unserer Tierärztin, die sich sofort an die Röntgenbilder machte – und ja, Nele hat Arthrose. Neben konventioneller Medikation versuchen wir jetzt, Nele mit gesunden Substanzen weiter zu “stabilisieren”. Natürlich wird sie zukünftig…

  • Hundeernährung

    Nass- oder Trockenfutter?

    Unsere drei Hunde teilen sich in zwei Gruppen auf: Zwei sind verfressen, eine nicht. Im Moment bekommen sie hochwertiges Trockenfutter. Doch ist das die richtige Fütterungsform? Ist vielleicht Nassfutter doch besser? Bisher dachte ich immer, dass Trockenfutter für Hunde gesünder ist, da sie genug Wasser aufnehmen können. Ganz im Gegensatz zu Katzen, die eher wenig trinken, deswegen wird bei Samtpfoten generell eher Nassfutter empfohlen. Doch wenn ich beispielsweise die Fressmaschine Nele beobachte, bekomme ich Zweifel, sie frisst nicht, sie inhaliert ihr Trockenfutter.  Nass- oder Trockenfutter – die Unterschiede Schaut man auf den Nährstoffgehalt, versorgen sowohl Trocken- als auch Nassfutter den Hund mit allem, was er benötigt. Sofern es sich um…

  • Hundeernährung

    Blumenkohl für Sasha

    Obst und Gemüse für Hunde? Oder was bedeutet der Titel: Blumenkohl für Sasha?  Dieser Beitrag beschäftigt sich ganz allgemein mit der Gabe von Gemüse für unsere Fellnasen, also welches Gemüse sie bekommen dürfen und welches nicht. Es gibt eine Reihe von Gemüsesorten, die auch für Hunde und Katzen wirklich gesund sind bzw. nicht gesund sind, deshalb dachten wir, dass das auch einen Artikel auf unserem Hundeblog wert ist. Welches Obst / Gemüse hat Mehrwert? Die meisten von uns füttern ihre Hunde und Katzen mit Trockenfutter oder Dosenfutter. Was fehlt, ist die Ergänzung von frischem Gemüse und Obst. Denn auch für unsere  Vierbeiner sind die gesunden Vitalstoffe wie Vitamine, Enzyme und Öle…

  • Hundeernährung

    Hundefutter selber kochen – Rezepte

    Hundefutter selber kochen – dafür gibt es viele gute Gründe.  Dein Hund hat eine Futtermittelallergie, du möchtest wissen, was im Futter deines Hundes drin ist oder auch einfach nur, weil es definitiv günstiger und gesünder ist. Wichtig ist, dass ihr wisst was Hunde auf keinen Fall fressen darf und was er für seine Gesundheitserhaltung braucht. Wir haben das jetzt mal ausprobiert und unsere drei Fellnasen waren begeistert.   Was braucht Bello und was darf er nicht? Das Gute am Hundefutter selber kochen ist, dass ihr zu 100% wisst, was im Futter drin ist. Wenn eure Fellnase eine Allergie auf eine Zutat seines Futters hat, könnt ihr beim selber Kochen im…

  • Hundeernährung

    Veganes Hundefutter

    Veganes Hundefutter wurde von einer berühmten Tierschutzorganisation zum "tierfreundlichsten" Futter für Hunde gekürt. So ein Schmarrn! Was soll das? Hunde sind keine Pflanzenfresser! In diesem Beitrag lasse ich meinem Ärger über so einen Unsinn freien Lauf - und freue mich auf eure Kommentare!